Mein schönes Badnerland!

Ein Besuch in der Heimat ist auch immer verknüpft mit der Liebe zum Wein, der wunderbaren Weinkultur in Baden, mit Essen, dass einfach immer zum Wein passt und der unmenschlich schönen Landschaft.

Kulinarisch war jedenfalls wieder einiges geboten und da gerade „Straußen“-Zeit ist, haben wir direkt am Ankunftstag auch eine wunderschöne Straußenwirtschaft besucht.

Ganz besonders gefreut habe ich mich jedoch auf den Tag im Markgräflerland, die südlichste Weinregion Deutschlands, zwischen Freiburg und Basel.
Welche Weingüter ich besuchen möchte, habe ich im Vorfeld aufwändig recherchiert. Wichtig waren mir meine Kernthemen: junge Winzer und Nachhaltigkeit. Aus Hamburg kannte ich bereits das Weingut der wunderbaren Josefine Schlumberger. Das stand also schon mal auf der Liste. Über das Netzwerk „Generation Pinot“ bin ich dann noch auf das Weingut Scherrer & Zimmer und das Weingut Greiner gestoßen.

Da es sich bei allen Weingütern um kleinere Betriebe handelt, war es auf jeden Fall richtig, im Vorfeld einen Termin auszumachen. 

Mit Josefine Schlumberger durfte ich den Tag bei herrlichem Sonnenschein in ihrem Bauerngarten mit „Fritz“ und „Friedel“ beginnen. Fritz, das ist ihr Pet Nat, den sie nach ihrem Uropa Fritz benannt hat. Ein Weißburgunder, der während der ersten Gärung auf die Flasche gezogen und dort zu Ende vergoren wurde. Friedel, Fritz‘ Frau, ist hingegen ein maischevergorener Muscaris – „der erste Eindruck lieblich-blumig und am Gaumen überrascht sie dann mit ihrer zupackenden, kräftigen Art“ (Zitat: Weingut Schlumberger)

Weiter ging’s dann zu Michael Zimmer und Felix Scherer, zwei junge Winzer, die neugierig, mutig und ganz unkonventionell ihren Weg gehen. Ökologisch und ökonomisch absolut nachhaltig. Was dabei rauskommt ist purer Trinkgenuss! Große Liebe für euren Pet Nat ♥️

Im Hof von Max Greiners Weingut durfte ich dann bei Käse-Vesper und Bachrauschen den Tag ausklingen lassen. Max ist ein hervorragender Gastgeber und in Sachen Qualität absolut kompromisslos. Unzählige Flaschen wurden geöffnet und es fällt mir schwer einen seiner Weine hervorzuheben. Ganz GROSS finde aber auf jeden Fall den Brut Nature, den Chardonnay und den Rosé. Ach, probiert sie einfach alle! ♥️

Danke an alle 3 Winzer für die Zeit, die vielen Infos und die tolle Verköstigung!

Neugierig? Dann meldet euch bei mir!